• 23.09.21
  • Friedrich-Wilhelm Franke

Raucherwohnung streichen: Nikotinsperre, Kosten, Tipps & mehr

Sie haben es mit Rauchgeruch und Nikotinbelag in den eigenen vier Wänden zu tun? Wenn Sie eine Raucherwohnung streichen wollen, reicht einfaches Überstreichen leider nicht, um das Problem zu lösen. Eine Nikotinsperre, auch als Anti-Nikotin-Farbe oder Nikotinfarbe bekannt, ist notwendig, damit Nikotinflecken und Rauchgeruch endgültig verschwinden. Wie das funktioniert, ob eine Ozonreinigung sinnvoll ist und mit welchen Kosten Sie rechnen können, wenn Sie Ihre Raucherwohnung streichen lassen und noch mehr zum Thema, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Rauchgeruch aus Wohnung entfernen: Darum hilft Überstreichen nicht!

Wenn Sie in einer Wohnung leben, in der Rauchen über viele Jahre hinweg an der Tagesordnung war, ist der Rauchgeruch tief in die Wände, Decken und Oberflächen eingezogen. Dabei ist nicht nur der Geruch besonders abstoßend, sondern vor allem auch der Nikotinbelag, der gelbe Verfärbungen an Wänden und Tapeten mit sich bringt. Einfaches Überstreichen hilft Ihnen nicht weiter, um die lästigen Verfärbungen und den Rauchgeruch zu bekämpfen. Handelsübliche Wandfarbe hilft nämlich nur kurzfristig, denn Nikotin und Nikotinablagerungen sind wasserlöslich und werden durch normale, wasserbasierte Wandfarben angelöst und reaktiviert: Dies hat zur Folge, dass die Nikotinablagerungen nach und nach an die Oberfläche zurückkehren.

Daher ist eine Nikotinsperre (Anti-Nikotin-Farbe) beim Raucherwohnung Streichen wichtig

Verwenden Sie für Ihren neuen Neuanstrich jedoch eine Nikotinsperre, auch bekannt als Anti-Nikotin-Farbe, können Sie die unangenehmen Verschmutzungen und den Geruch in der Raucherwohnung bekämpfen. Eine Nikotinsperre hält auf etlichen Untergründen wie Porenbeton, Holz oder Tapete und deckt die Flecken an den Wänden geruchsneutral ab. Aber auch hinsichtlich der Nikotinsperre gibt es einiges zu beachten: Erfahren Sie hier unsere Tipps & Tricks für eine langanhaltende Frische in Ihrer Wohnung!

Vorsicht vor Lösungsmitteln in der Nikotinfarbe!

Im handelsüblichen Baumarkt wird oftmals Anti-Nikotin-Farbe angeboten, die schädliche Lösungsmittel beinhaltet. Die Lösungen in der Farbe können dann noch monate- und jahrelang für schädliche Emissionen sorgen. Die Konsequenzen sind nicht nur eine Minderung der Wohnqualität, sondern vor allem ein erst zu nehmendes Gesundheitsrisiko. Giftige Nikotinfarben mit Lösungsmitteln zum Renovieren von Raucherwohnungen sind daher keine Alternative zum Geruch und den Verschmutzungen, die durch das herkömmliche Rauchen entstehen.

Raucherwohnung streichen: So funktioniert’s

Wir können wir Sie jedoch beruhigen, denn es gibt eine Lösung für Ihr Problem: Mithilfe von wasserbasierten, lösemittelfreien und emissionsarmen Produkten können Sie den Nikotinfilm auf gesundheitlich unbedenkliche Weise bekämpfen! Moderne und innovative Anti-Nikotin-Farbe entfaltet ihre dauerhafte Wirkung nämlich durch eine Kunstharzemulsion. Auf diese Weise wird die Gesundheit und die Umwelt geschont und für ein frisches Raumklima gesorgt.

Mit einer Ozonreinigung Nikotinablagerungen und Rauchgeruch entfernen

Eine andere Möglichkeit, um den jahrelangen Zigarettenqualm aus Ihren Wänden und Boden zu lösen, ist die Renovierung mit einem professionellen Ozongerät. Durch die Ozonbehandlung wird der in der Luft enthaltene Sauerstoff in Ozon aufgespaltet, welcher aufgrund seiner oxidierenden Wirkung den unangenehmen Geruch neutralisiert und dauerhaft beseitigt. Eine professionelle Ozonbehandlung, um Ihrer Wohnung wieder Frische einzuhauchen, kann ein bis drei Tage dauern und stellt eine gute Möglichkeit der langfristigen Reinigung dar.

Raucherwohnung streichen Kosten

Bei einer intensiven Grundreinigung der Raucherwohnung werden nicht nur die Wände renoviert, sondern auch der Boden, die Türen und Fenster und gegebenenfalls Möbel einer Reinigung unterzogen. Die Kosten variieren demnach je nach Verschmutzungsgrad, Größe der Wohnung und Behandlungsmethode. Es wird jede Menge Spezialreinigungsmittel und anderes Material benötigt, welches natürlich seinen Preis hat. Dafür haben Sie nach der professionellen Renovierung garantiert eine frische und geruchsneutrale Wohnung!

Auch Türen, Fenster und Boden betroffen: Das hilft gegen Zigarettengeruch und Nikotinbelag

Da Nikotinrauch in alle offenporigen Materialien wie Polster, Boden oder Türen einzieht, genügt es nicht, den Geruch mit frischer Farbe an den Wänden zu behandeln. Je nach Material, müssen unterschiedliche Behandlungsmaßnahmen ergriffen werden, um die Wohnung dauerhaft vom Rauchgeruch zu befreien.  Fenster und Türen aus Holz müssen beispielsweise abgeschliffen und mit einer Grundierungsschicht versehen werden, um die Nikotinablagerungen zu beseitigen.

Raucherwohnung streichen beim Auszug? Das gibt es zu beachten

Wenn Ihr Vormieter Ihnen eine Raucherwohnung hinterlassen hat, gilt es unterschiedliche Punkte zu beachten, um festzustellen, wer für die Renovierung aufkommt. Zum einen kommt es darauf an, welche Vereinbarungen im Mietvertrag des Vormieters hinsichtlich sogenannter Schönheitsreparaturen getroffen wurden. Da das Rauchen jedoch zum vertragsmäßigen Gebrauch einer Mietsache gehört, ist nicht immer direkt festzustellen, ob der Vormieter oder der Vermieter für die Renovierung Ihrer Wohnung aufkommt.

FAQ Häufig gestellte Fragen zum Thema Raucherwohnung streichen

Q.
Kann man Nikotin Wände streichen?
A.

Um ein ehemaliges Raucherzimmer von unschönen Verfärbungen und unangenehmen Geruch nach Rauch zu befreien, ist mehr als ein einfacher Anstrich nötig. Durch herkömmliche Wandfarbe wird der Rauchgeruch nur übertüncht und kehrt nach wenigen Tagen in seiner vollen Intensität zurück. Vielmehr müssen Sie spezielle Anti-Nikotin-Farbe verwenden oder über eine Ozonbehandlung nachdenken, wenn Sie den Rauchgeruch und Nikotinbelag langfristig aus Ihrer Wohnung verbannen wollen.

Q.
Was tun bei Raucherwohnung?
A.

Wurde Ihnen von Ihrem Vormieter eine Raucherwohnung übergeben, sind Sie in der Regel nicht in der Pflicht, diese auf eigene Kosten zu renovieren. Kontaktieren Sie Ihren Vermieter und erkundigen Sie sich danach, wer für die entstehenden Kosten einer Renovierung aufkommt. Vormieter und Vermieter müssen vertraglich in Ihrem Mietvertrag festgehalten haben, wer für die sogenannten Schönheitsreparaturen übernimmt.

Q.
Was kostet Sanierung Raucherwohnung?
A.

Je nach Intensität der Verschmutzung und Größe der Wohnung können die Kosten einer Sanierung stark variieren. Wenn der Rauchgeruch auch in die Möbel, Fenster, Decke und Boden übergegangen ist, müssen Sie mit zusätzlichen Kosten rechnen, da diese auch vom Nikotinbelag und Geruch befreit werden müssen. Kontaktieren Sie am besten einen Experten, der Ihnen dann anhand Ihrer Eckdaten ein individuelles Angebot unterbreiten kann.

Q.
Wie lange bleibt Nikotin in den Wänden?
A.

Wenn in Räumen oder Wohnungen geraucht wird, bleibt das im Zigarettenqualm enthaltene Nikotin noch monatelang in den Zimmern zurück. Neben dem unangenehmen Geruch und den Nikotinablagerungen an Möbel, Fenster und Boden, kommt es zusätzlich zu einer Staubbelastung durch Nikotin und Teer. Der Nikotingeruch und Rauchbelag bleibt so lange erhalten, bis die Wohnung einer fach- und sachgerechten Renovierung mit Anti-Nikotin-Farbe oder Ozongerät unterzogen wird.

Q.
Welche Farbe bei Nikotin Wänden?
A.

Um die Raucherwohnung oder das Raucherzimmer auch langfristig von quälendem Nikotingeruch und Verfärbungen zu befreien, muss spezielle Farbe mit besonderen Anforderungen verwendet werden. Am einfachsten ist die Renovierung mit einer Anti-Nikotin-Farbe. Diese Farbe gehört zu den sogenannten Absperrfarben, auch Nikotinsperre genannt, und kann das Durchdringen von Nikotinablagerungen verhindern.

Q.
Wie lange dauert es bis Rauchgeruch weg ist?
A.

Um den lästigen Rauchgeruch auch langfristig loszuwerden, ist der Einsatz einer Nikotin-Sperre oder von einem Ozongerät unabdingbar. Die meisten Profis verfügen über ein solches Ozongerät und kommen in Ihre Wohnung, um diese von den lästigen Gerüchen zu befreien. Dabei findet ein Luftaustausch statt, bei dem die unangenehmen Gerüche entfernt werden. Wenn der Einsatz vollbracht ist, sollte der Zigarettengeruch ein für alle Mal beseitigt sein.

Q.
Wie saniert man eine Raucherwohnung?
A.

In dem Fall, dass sich die Rauchablagerungen und der Nikotingeruch sich in der gesamten Wohnung ausgebreitet haben, muss eine Komplett-Sanierung der Raucherwohnung erfolgen. Dafür muss der Wandputz abgeschlagen und das Holz abgeschliffen werden. Verkleidungen und Türen müssen ebenfalls ausgetauscht werden. Hierbei handelt es sich um aufwendige und kostspielige Maßnahmen, die Ihre Wohnung aber garantiert ein für alle Mal vom Rauch frei machen.

Q.
Wie lange Ozongerät in Wohnung?
A.

Ozongeräte sind eine beliebte und wirkungsvolle Methode, um Ihre Wohnung von den unangenehmen Folgen des Rauchs zu befreien. Diese spalten den Sauerstoff in der Luft in Ozon auf, welches wiederum Geruchspartikel gegen den unangenehmen Geruch bilden kann. Die Prozedur kann je nach Größe der Wohnung ungefähr 48 Stunden dauern.

Q.
Wie teuer ist Nikotinfarbe?
A.

Nikotinfarbe unterscheidet sich von herkömmlicher Wandfarbe darin, dass sie nicht mit Wasser, sondern mit Lösemittel angemischt ist. Dabei deckt sie wie eine Lack- oder Latexschicht und deckt vergilbte Stellen an den Wänden vollständig ab. Achten Sie jedoch unbedingt auf die Inhaltsstoffe der Lösemittel und lassen sie sich von einem Experten im Fachgeschäft beraten, da auch diese Farben Gifte entfalten können. Je nach Qualität und Zusammensetzung müssen Sie hinsichtlich der Kosten von Nikotinfarbe mit etwa 5-10 Euro pro Liter rechnen.

Friedrich-Wilhelm Franke

Geschäftsführer

Friedrich-Wilhelm Franke ist Gründer und Geschäftsführer des Malermeisterbetriebs Friedrich-Wilhelm Franke. Er führt ein 20 köpfiges Team und setzt vor allem auf Qualität und Authentizität bei der Ausführung von Kundenaufträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wandfarbe Ideen

Sie sind auf der Suche nach Inspiration für neue passenden Wandfarben für Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer oder einen anderen Raum? Dann sind Sie hier genau richtig.

Wandfarben Trends

Bei der Gestaltung der eigenen vier Wände spielen die Wandfarben eine große Rolle. Sie bestimmen die Raumwirkung und spiegeln den eigenen Geschmack wider. Der Großteil aller Wände in Deutschland ist Weiß.

Raucherwohnung streichen

Sie haben es mit Rauchgeruch und Nikotinbelag in den eigenen vier Wänden zu tun? Wenn Sie eine Raucherwohnung streichen wollen, reicht einfaches Überstreichen leider nicht, um das Problem zu lösen.